UNSER ALLTAG

Physiotherapie für den Hund – Sinn oder Unsinn?

2017 hatte Chewie seine erste physiotherapeutische Behandlung. Aber warum habe ich eine Behandlung für ihn ausgemacht? Und was genau halte ich von Physiotherapie für Hunde? Die beiden Fragen beantworte ich euch natürlich gerne in diesem Beitrag :)

Chewie auf der Brücke

Alles begann mit einem Gespräch nach unserem Rally Obedience Training. Eine Freundin von mir berichtete von der Physiostunde ihres Australian Shepard Rüden. Er ist schon ein älterer Hundemann von 13 Jahren und dementsprechend läuft er nicht mehr allzu rund. Aber wenn man Gino sieht, merkt man ihm die 13 Jahre überhaupt nicht an! Einen Teil trägt die Physiotherapie dazu bei.

Da ich mit Chewie neben Rally Obedience auch regelmäßig Agility mache, kam mir der Gedanke Chewie mal durchchecken zu lassen. Immerhin zeigen Hunde nicht sofort an, wenn etwas nicht stimmt. Also fragte ich meine Freundin, ob sie mir die Kontaktdaten der Tierphysiotherapeutin geben kann. Ein sehr nettes Telefonat und ein paar Wochen später war es dann soweit: Chewie hatte seine erste Physiotherapiestunde. Rita – die Tierphysiotherapeutin – kam dafür zu uns nach Hause. Der Ersttermin ging 90 Minuten lang. In dieser Zeit fragte sie mich alles mögliche zu Chewie aus, u. a. ob er Vorerkrankungen hätte, bereits verletzt war, ob er Auffälligkeiten hätte, wie viel Auslastung er am Tag hat, etc. Danach beäugte sie Chewie und tastete ihn komplett von oben bis unten ab. An diesem ersten Termin kam raus, dass Chewie ein blockiertes Becken, fünf blockierte Wirbel und einen blockierten Schädel hätte. Wäre ich nicht gesessen, ich wäre umgefallen! All das hat man Chewie nicht angemerkt! Er ist normal gelaufen, hat sogar mit anderen Hunde getobt und war auch brav im Training. Ihr könnte euch also sicherlich vorstellen, wie blöd ich geguckt habe ;)

Rita erklärte mir dann auch noch woher die Blockaden kommen würden und was ich dagegen machen könnte. Zudem behandelte sie jede einzelne kleine Baustelle an Chewie und schaffte es tatsächlich ihn von allen Blockaden zu befreien! Da muss ich aber auch Chewie loben, denn er hat alles super über sich ergehen lassen, lag brav und hat nicht einmal mit der Wimper gezuckt. Immerhin gab es auch zwischendurch ein paar Leckerlis und Streicheleinheiten ;)

Chewies Physio 06

Übung macht den Meister

Als „Hausaufgabe“ bekamen wir ein paar Übungen zur Stabilisation und zum Muskelaufbau. Das beste an den Hausaufgaben war, dass wir nichts weiter als ein paar Leckerlis dafür brauchten.  Es waren ganz einfache Sitz- und Stehübungen, für die man kein Balanceboard, Igelball, Gymnastikball oder ähnliches brauchten. Das ist genau nach meinem Geschmack, denn so kann ich die Übungen auch einfach während unserer Gassirunden einbauen.

Ein, zwei Wochen nach der Physiotherapie merkte ich schon einen Unterschied an Chewie. Er schien freudiger und auch befreiter zu laufen. Auch im Agility-Training wirkte er befreiter und lief etwas schneller. Die Blockaden wirkten sich tatsächlich schon so auf ihn aus. Ich freute mich so sehr, dass die Therapie so gut bei ihm anschlug.

Drei Monate später hatten wir unseren Folgetermin und ich war schon sehr gespannt, ob Chewie diesmal besser abschnitt. Immerhin trainierte ich fleißig seine Muskulatur. Auch zum Folgetermin kam Rita zu uns. Das hat einen sehr großen Vorteil: Für ängstliche Hunde ist es wesentlich entspannter Zuhause behandelt zu werden. Sie haben dann nicht das Gefühl in einer Praxis zu sein, evtl.  auch noch eine Spritze oder ähnliches zu bekommen. Viele ängstliche Hunde lassen sich in ihrer gewohnten Umgebung viel besser behandeln bzw. überhaupt auch anfassen.

Chewies Physio 05

Unsere Übungen zahlten sich aus! Beim Folgetermin hatte Chewie schon weniger Baustellen. Es zahlte sich aus! Chewies Becken war nur noch einseitig blockiert und er hat nur noch drei blockierte Wirbel! Um den positiven Trend zu verstärken und um Chewies Bänder und Sehnen noch besser zu stärken, hat Rita uns noch ein Ergänzungsmittel empfohlen. Seitdem bekommt der Hundemann CaniMove. Die Blockaden löste Rita auch während des 45-minütigen Folgetermins. Auch hier ließ sich Chewie wieder ohne Probleme behandeln.

Was halte ich von Tierphysiotherapie?

Chewie hatte nun schon drei Behandlungen. Ihr könnt euch also schon denken, dass ich begeistert von der Tierphysio bin. Gerade Hunde, die aktiv im Hundesport und auf Turnieren unterwegs sind, sollten mal zu einer Behandlung. Auch wenn bei ihnen nichts rauskommt – lieber man hat seinen Hund mal gründlich von oben bis unten durchchecken lassen! Zudem kann man so sicher gehen, dass man versteckte Verletzungen schneller findet. So kann eventuell die ein oder andere längere Auszeit oder auch Operation vermieden werden. Je nach Therapeut sogar nur zu einem Bruchteil der Operationskosten.

Ich selbst gehe auch gerne zu Heilpraktikern, Osteopathen oder Physiotherapeuten wenn ich schmerzen habe. Meist reichen nur ein paar Handgriffe und Blockaden sind gelöst, Verspannungen aufgelockert oder die Gelenke sitzen wieder richtig. Das hilft meiner Meinung nach mehr, als vier bis acht Wochen schonen und nichts machen. Klar muss man sich (und seinen Hund) nach so einer Behandlung auch schonen, aber meist nur drei bis fünf Tage. Danach kann man mit dem gewohnten Training wieder anfangen. Gerade bei sehr aktiven Hunden ist es schwer diese über einen längeren Zeitraum ruhig zu halten. Da ist es echt von Vorteil, wenn man eine längere Schonzeit vermeiden kann.

Nach Rücksprache mit Rita erhält Chewie vierteljährlich eine Behandlung. Ihre Behandlungen kosten nicht viel und ich habe jedes Mal gemerkt, wie sie Chewie einfach gut tun. Nach ein bis zwei Wochen bewegt er sich befreiter und lockerer und wirkte einfach fitter. Außerdem lässt er sich ohne mit der Wimper zu zucken von Rita behandeln. Damit zeigt er mir ja auch, dass ihm die Physiostunden gut tun. Das denke ich zumindest mal :D

Habt ihr schon Erfahrungen mit Tierphysiotherapie gemacht oder habt ihr vor mit eurem Tier mal zu einer Physiotherapie zu gehen?

Falls ihr aus dem Raum Bruchsal kommt, kann ich euch Rita wärmstens empfehlen :) Hier findet ihr alle Informationen zu ihrer mobilen Praxis.

Chewies Physio 01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.