UNSER ALLTAG

The Mystery-Blog-Award

The Mystery-Blog-Award

Jaaaa wir wurden erneut für einen Award nominiert: Der Mystery-Blog-Award! Aber wir wurden nicht nur einmal dafür nominiert, sondern gleich drei Mal :D Also macht es euch gemütlich, holt euch etwas zum Trinken und – wenn ihr möchtet – etwas zum Essen, dieser Beitrag wird etwas länger, aber dafür amüsant!

Als erstes wurden wir von der lieben Eva-Sophie vom Blog Meine Handvoll Hufeisen nominiert. Ihren gelungenen Artikel zum Mystery-Blog-Award findet ihr hier!
Die nächste im Bunde ist die liebe Chrissy von Verspitzt. Über ihre Nominierung habe ich mich sehr gefreut, da ich gar nicht damit gerechnet hatte :D Ihren amüsanten Artikel findet ihr hier!
Zu guter Letzt wurden wir dann noch ganz unerwartet von der lieben Sandra von Shiva Wuschelmädchen nominiert. Ihren wundervollen Artikel findet ihr hier!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Durchstöbern und Lesen der Beiträge und Blogs ;)

Die Regeln

Aber was genau ist der Mystery-Blog-Award? Dieser Award ist ähnlich wie der Liebster-Award, zu dem wir bereits nominiert und auch einen Beitrag veröffentlicht haben. Der Mystery-Blog-Award wurde von der Bloggerin Okoto Enigma ins Leben gerufen, um auf inspirierende Blogs aufmerksam zu machen. Aber genau wie beim Liebster-Award gibt es einige Spielregeln, an die man sich halten muss:

  1. Verwende das Mystery-Blog-Award-Logo auf deinem Blog – Check ✓
  2. Veröffentliche die Regeln – Jawohl ✓
  3. Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog – Erledigt ✓
  4. Nenne die Erfinderin des Awards und verlinke sie ebenfalls – Done ✓
  5. Erzähle deinen Lesern drei Dinge über dich – Findet ihr etwas weiter unten! ✓
  6. Nominiere 10-20 weitere Personen – Zwar nicht so viele, aber erledigt ✓
  7. Informiere die Nominierten auf ihren Blogs – Check ✓
  8. Stelle deinen Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte lustig sein – Findet ihr noch weiter unten! ✓
  9. Teile deine Besten Blogbeiträge – Mit Freude geteilt :)

Drei Dinge über mich/ uns

Ich habe zwei Staatsbürgerschaften: Mein Papa ist Deutscher, meine Mama ist Österreicherin. Seit Geburt habe ich also zwei Staatsbürgerschaften :)

Ab und zu wirkt es so, als hätte Chewie eine leichte Identitätskrise und denkt er wäre eine Katze. Er kann sich extrem leise anschleichen und liegt/ steht/ sitzt auf einmal neben einem – ohne, dass man es mitbekommen hat. Außerdem liebt er es zu schmusen und gestreichelt zu werden. Dann legt er sich auf die Seite oder seinen Rücken und genießt die Streicheleinheiten in vollsten Zügen.

Ich liebe es zu backen! Egal ob Muffins, Kekse oder Kuchen. Am liebsten würde ich jede Woche etwas Neues backen. Der Freund macht da aber nicht mit. Er meint, die Backerei wäre nicht gut für sein Gewicht. Deswegen gibt es nur alle paar Wochen oder zu besonderen Anlässen etwas Gebackenes von mir :D

Chewie und ich

Nun kommen wir zu den fünf Fragen, die uns Eva-Sophie gestellt hat

Wenn dein Hund ein Superheld wäre, welcher wäre er dann?

Wenn Chewie ein Superheld wäre…hmmm…ich glaube er wäre Dr. Strange :D Chewie ist sehr von sich überzeugt und findet sich selbst extrem toll. Außerdem ist es auch sehr wissbegierig, lernt gerne und schnell. Was er kann und mag, macht er auch unglaublich gerne. Aber mit „Kritik“ kann er nicht gut umgehen :D Das klingt doch stark nach Dr. Strange – was meint ihr?

Wenn du dich entscheiden könntest ein einziges Erlebnis, das du mit deinem Hund bisher erlebt hast nochmal erleben zu können, welches wäre das? Und warum?

Uhh…das ist eine schwere Frage! Aber wenn ich mich für einen Moment entscheiden müsste, dann wäre es der Tag als wir Chewie abgeholt haben. Ich war so unglaublich aufgeregt und konnte es nicht erwarten den kleinen Hundebub endlich bei uns zu haben. Schon morgens hatte ich Hummeln im Hintern :D Ganz schlimm war es auf der Fahrt zu Chewie. Es ging nicht schnell genug vorwärts. Als wir nach einer gefühlten Ewigkeit endlich ankamen und ich das kleine Plüschige Hundebaby in den Armen hielt, war ich so unfassbar glücklich. Das ist einer der Momente, die ich nie vergessen werde :)

Warum hast du dich dafür entschieden über deinen Hund zu bloggen?

Zum einen ist meine Familie sehr weit verstreut. Meine Eltern wohnen z. B. in Österreich, mein Bruder in Amerika. Damit sie nun weiterhin so viel wie möglich aus unserem Leben mitbekommen, habe ich mit diesem Blog angefangen. So können sie regelmäßig auf dem Blog lesen, was so in unserem Leben passiert :)
Zum anderen liebe ich das Schreiben. Früher habe ich beruflich viele Texte geschrieben. Das mache ich nun nicht mehr. Mir fehlt aber das Schreiben. In diesem Blog kann ich mich dazu aber voll und ganz austoben!

Wenn die Lieblingstätigkeit deines Hundes deine Superkraft wäre, welche Superkräfte hättest du dann?

In diesem Fall wäre meine Superkraft ausdauernd und nervig im Gesicht von Menschen schlecken :D Wenn Chewie eins liebt, dann Gesichter von Menschen abschlecken. Besonders die Nase und die Mundwinkel haben es ihm angetan. Dabei schleckt er auch sehr ausdauernd und könnte es gefühlt 1000 Stunden lang machen.

Was ist das peinlichste Erlebnis, das du bisher durch deinen Hund erlebt hast?

Unser peinlichstes Erlebnis war auf einem Rally Obedience Turnier. Genauer gesagt war es unser erster Start in der Klasse 2. Chewie war es einfach zu warm an diesem Tag. Anstatt dass er einfach nur langsamer oder unmotivierter unterwegs war, hat er sich einfach hingelegt! Egal was ich gesagt oder getan habe, Chewie hat gestreikt! Irgendwie sind wir ins Ziel gekommen, aber es war überhaupt kein schöner und angenehmer Lauf. Für die Klasse 2 war es echt unterirdisch. Sicherlich hat sich der ein oder andere Teilnehmer gedacht „Wie haben die es denn in die Klasse 2 nur geschafft!?!“. Mir war das soooo peinlich!

Chewie gähnt

Als nächstes gibt es die Fragen, die Chrissy uns gestellt hat

Wo ist dein Hund am flauschigsten?

Überall :D Besonders jetzt zum Winter hin wird Chewie wieder richtig flauschig und hat noch mehr Wolle an sich ^^

Kommentare, auf die du beim Gassi gerne verzichten kannst?

  • „Ach, ist das etwa ein Hund!?!“
  • „Fußhupe“
  • „Der tut nix“
  • „Der will nur spielen“
  • „Meiner ist lieb“
  • „Spitze sind aber schon sehr hinterlistig“

Euer Leben wird verfilmt. Wer übernimmt eure Rollen?

Chewie muss sich auf jeden Fall selbst spielen :D So einen Dickkopf, gepaart mit dem Schlafzimmerblick…das kann kein Hund nachmachen :D

Ich würde mich ja total freuen, wenn entweder Josefine Preuß – bei einer deutschen Verfilmung – oder Emma Stone – bei einer amerikanischen Verfilmung – mich spielen würde :D Beide Schauspielerinnen mag ich richtig arg und ihre Filme schaue ich mir unglaublich gerne an.

Was tut dein Hund gerade während du diesen Beitrag schreibst?

Er hat es sich gemütlich gemacht und entspannt ^^

Wann hast du dich das letzte Mal hinter deinen Hund gehockt um ihm bei seinem großen Geschäft zu helfen?

Tatsächlich sogar erst heute :D Aber es war mehr Hilfestellung um den Popo wieder sauber zu bekommen. Mit seinem langen Fell kann es schon sehr schwer werden beim großen Geschäft sauber zu bleiben. Aber dazu hat man bzw. Hund ja sein Frauchen. Zum Glück war es nass und es lagen viele Blätter. Mit den nassen Blättern konnte ich dann 1 A Chewies Popo sauber machen :D

Chewie im Herbst

Last but not least – die fünf Fragen von Sandra

Welches Buch schmückt gerade deinen Nachttisch?

Um ehrlich zu sein: gar keins. Ich finde momentan leider kaum noch die Zeit ein Buch zu lesen. Dafür höre ich aber unglaublich gerne Hörbücher! Egal, ob ich gerade auf dem Weg zur Arbeit, zum Training, auf ein Turnier bin, während ich die Wohnung aufräume oder einfach in der Mittagspause. Wichtig ist nur, dass ich die Stimme auch leiden kann ;) Momentan höre ich die drei Bücher der Känguru Chroniken. Das sind richtig lustige Bücher, die ich nur weiterempfehlen kann ;)

Kannst du dich auf Fotos leiden?

Jein. Es kommt immer auf das Bild drauf an. Aber ich muss auch sagen, dass ich bei mir sehr kritisch bin. Mir gefallen nicht sofort alle Bilder, aber wenn mir ein Bild gefällt, dann richtig :D

Stellst du selbst etwas für deinen Hund her (Nähen, Flechten, Stricken, Häkeln, Basteln)?

Ja. Ich habe schon ein paar Halsbänder genäht und habe das Zergel basteln für mich entdeckt. Würden euch dazu Beiträge/ Videos interessieren?

Gehst du eher für deinen Hund oder für dich shoppen?

Ich glaube es ist 50-50. Früher habe ich total viel für Chewie und Jona geshoppt und sehr wenig für mich. Mittlerweile habe ich aber so viel Hundezubehör…da brauche ich nicht noch mehr! Dafür brauche ich so langsam mal wieder ein paar neue Sachen :D Hosen, Pullover, Schuhe,…leider heben die Sachen nicht ewig :( Momentan shoppe ich aber ehrlich gesagt am meisten für die Fotografie. Zählt das jetzt zu shoppen für mich!?!

Würdest du ein Apfelstück noch essen, dass dein Hund probiert und ausgespuckt hat?

Ganz ehrlich: Nein. Ich liebe meinen Hund, aber ich liebe ihn nicht so sehr, dass ich ein angeknabbertes und ausgespucktes Stück Apfel essen würde. Bei dem Gedanken stellen sich alle Härchen bei mir auf…Igitt!

Chewie fängt Leckerli

Meine Fragen – meine Nominierten

Nach all den tollen Fragen sind mir zum Glück auch noch fünf Stück eingefallen:

  1. Würdest du gerne mal einen Tag mit deinem Hund tauschen? Wenn ja, was würdest du dann machen?
  2. Stell dir vor, du könntest die Gedanken deines Hundes lesen. Was würde es wohl am meisten denken?
  3. Beruf und Hund – meinst du die Kombination klappt gut oder nicht?
  4. Urlaub am Stand oder Urlaub in den Bergen – was würde euch am meisten Spaß machen?
  5. Auf was freust du dich am meisten mit deinem Hund im Winter zu erleben?

Die Nominierten sind: 

Hundemädchen

Froilein Freddy

My Sheltie Aik

 

Zu guter Letzt sind hier noch unsere besten Blogbeiträge:

Leben mit einem Spitz

Die Sache mit der Leine und dem Freilauf

Unsere Sommer-Favoriten

Tag des Abschieds

Ein Gedanke zu „The Mystery-Blog-Award

  1. Hallöchen! Danke, dass du mitgemacht und dich meinen schrägen Fragen gestellt hast.

    Die Känguru-Chroniken sind schon notiert ;) Ich liebe solche Bücher. Mir geht es wie dir. Ich höre sehr viele Hörbücher, weil ich schlichtweg keine Zeit zum Lesen habe. Dabei lese ich sooooo gerne.

    Jaaaa! Mach DIY Beiträge! Ich probiere so gerne was neues aus. Aber nähen kann ich gar nicht. Beim letzten Versuch hatte ich meine Hand mit eingenäht… Schweigen wir darüber. Die Stiche sind auch schon verheilt.

    Ich würde übrigens auch nichts weiteressen, was Shiva schon ausgespuckt hat… hab das nur mal auf einem Turnier gesehen und in einer Mischung aus Faszination und Ekel habe ich zugeguckt, wie Frauchen und Hund gemeinsam einen Apfel gegessen haben. Der Hund hat immer draufrumgekaut, den Saft rausgeschlonzt und ihn dann ausgespuckt… ja, den Rest erspare ich euch.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.